Najnowsze wydanie

Łódzkie

Im Zentrum Mittel- und Osteuropas

Die Region Łódź befindet sich in der geometrischen Mitte Polens. Die Woiwodschaftslage war und ist immer wieder von einer großen Bedeutung für die ökonomische Entwicklung der Woiwodschaft. In der Zeit ca. vor 200 Jahren haben die Industriellen aus ganzem Europa schon binnen zwei Generationen ein riesiges Industriezentrum gegründet und das früher kleine Städtchen Łódź wurde nach Jahren zur zweitgrößten polnischen Agglomeration.
Die administrative Woiwodschaftsstruktur bilden 24 Kreise, darunter 3 Stadt- und 21 Landkreise sowie 177 Gemeinden, darunter 18 Stadt-, 24 Stadt- und Dorf- sowie 135 Dorfgemeinden.
Trotz den politischen und wirtschaftlichen Umgestaltungen nach dem Jahr 1989 in Polen sind die strategischen Verbindungen der Woiwodschaft immer wieder konstant. Bestandteile der Verkehrsverbindungen sind hier drei transeuropäische Transportrouten, welche Richtungen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit bestimmen:

  • nordwestliche Richtung öffnet über die Autobahn A-2 die Möglichkeiten in Russland samt Moskau,
  • nördliche Richtung ermöglicht mit der Autobahn A-1 bequemes Erreichen der skandinavischen Länder und der Stadt Kaliningrad in Russland,
  • westliche Richtung führt mit der Autobahn A-2 den Verkehr nach Berlin und Westeuropa.

Die Region trägt Sorge auch um Entwicklung ihrer Flugverbindungen unter Verwendung der bestehenden Flugplätze in Łódź (Lublinek) und in Łask, wo es um Anpassung eines Teils des dortigen Militärflugplatzes an Cargobedürfnisse und später auch an Passagierflugverkehr geht.
Die Regionshauptstadt Łódź ist eine besonders anmutige Stadt. Trotz der Tatsache, dass in ihren Landschaften Großindustrieobjekte mit Schornsteinen, Fabriken und Palästen der Industriellen aus dem 19. Jahrhundert dominieren, ist heute Łódź ein Entwicklungszentrum für moderne Technologien und Industriezweige mit modernen Geldinstituten und auch ein regionales Kultur- und Kunstzentrum.
Die im Zentralpolen berühmteste Piotrkowska-Strasse voller Läden, Pubs, Restaurants und Kaffeehäusern mit Konzerten und Ausstellungen, ist ein Stolz der Einwohner von Łódź und eine touristische Regionsattraktion. Wichtige Veranstaltungen und Festivals von internationaler Bedeutung, wie Balletttreffen Łódź und Dialogfestival der Vier Kulturen ziehen alljährlich nach Łódź Kunstliebhaber aus ganzem Europa an.
Die Woiwodschaft Łódź als ein gemeinsames administratives Gebiet für drei Länder mit eigener Kulturidentität: Łęczyca, Rawa und Sieradz ist besonders reich an immer wieder lebendigen Volkskunsttraditionen von polenweiter Bedeutung. Łódź und größere Regionsstädte sind wichtige Kulturzentren. Die drei Kunstakademien Łódź und das mit ihnen verbundene Milieu der Künstlerkreise dominieren im Regionskulturbild. Jede Menge von Ausstellungen, Konzerten und Kunstproduktionen stellt ein breites Angebot für Liebhaber der bildenden Künste, für Theater-, Opern- , Ballett- und für Filmanhänger dar.
Schon diese kurze Charakteristik der Woiwodschaft Łódź und ihrer Hauptstadt zeugt von hiesigen besonderen Entwicklungsmöglichkeiten und von hervorragenden Perspektiven für Entwicklung der wirtschaftlichen Tätigkeit in der Mitte Polens, Mittel- und Osteuropas. Bestimmt gründen hier in der nächsten Zukunft die ehrgeizigen Unternehmer ein neues gelobtes Land Łódź, welches, ähnlich wie vor 200 Jahren, zum Ort von Erfolgen der Unternehmer aus ganzem Europa wird.

 

quelle: www.biznes.lodzkie.pl